Der linke Mainstream stellt den Islam gerne als friedliebende Religion hin, unterstützt dessen Ausbreitung in Deutschland und kritisiert die AfD, weil sie als einzige in den Parlamenten vertretene politische Kraft dagegen ist. Doch schauen Sie mal im unten verlinkten Artikel, welche Fakten für die Position der AfD sprechen:

  • Unter den gut 50 islamischen Ländern gibt es heute nur noch zwei Demokratien.

  • Bei der Lage der Menschenrechte belegen islamische Länder die letzten Plätze.

  • Rund drei Viertel aller Kriege und Bürgerkriege werden in bzw. mit islamischen Ländern ausgetragen.

  • Rund 85% aller Opfer von Terroristen gehen weltweit auf das Konto islamischer Gruppen.

  • Erfolgreiche Industrienationen finden sich heute fast nur außerhalb der islamischen Welt.

  • Rund 30% der in Deutschland lebenden Muslime neigen dem Fundamentalismus zu.

Wie kann man angesichts dieser Tatsachen die Einwanderung von weiteren Millionen Menschen aus diesen Kulturkreisen nach Deutschland befürworten? In den etablierten Parteien haben Weltfremde, Traumtänzer und Idealisten das Sagen, einzig die AfD steht für eine von Vernunft geleitete und auf Tatsachen basierende Politik.

https://www.tagesspiegel.de/politik/radikaler-islam-und-verfall-der-demokratie-die-muslimischen-laender-rutschen-immer-tiefer-in-die-krise/25547282.html