Wie in Erfurt, so in Cuxhaven. Was wie ein sehr gewagter Vergleich klingt, hat seine Berechtigung: In Thüringen wurde gerade ein Linker nur deshalb zum Ministerpräsidenten gewählt, weil sich die CDU der Stimme enthielt. Durch konsequentes NEIN-Stimmen hätte das bürgerliche Lager den linken Ministerpräsidenten verhindern können, doch die CDU enthielt sich und ermöglichte damit dem Linken die Rückkehr an die Macht.

Sowohl im Landkreis als auch in der Stadt Cuxhaven gab es in einer ganz anderen Angelegenheit eine ähnliche Situation: SPD, Grüne und Linke waren in Kreistag und Stadtrat für die Initiative „Seebrücke“. Für Millionen auswanderungswillige Afrikaner sollten Kreis und Stadt Cuxhaven zum „sicheren Hafen“ erklärt werden. Doch sie hatten keine Mehrheit und mit einem konsequenten NEIN von CDU und FDP hätte dieser Unsinn verhindert werden können. Doch auch hier enthielt sich die CDU der Stimme, so dass es trotz der AfD-Gegenstimmen eine Mehrheit dafür gab.

Fazit: Wer CDU wählt, bekommt am Ende links-grüne Politik, weil sich die Union in den entscheidenden Abstimmungen enthält. Nur die AfD steht für konservative Politik und vertritt diese konsequent, auch in allen Abstimmungen.