Parteifreunde in Nordrhein-Westfalen haben zum Thema Landwirtschaft erklärt:

Wir unterstützen die Forderungen der deutschen Landwirte nach einer politischen Kursänderung. Durch strenge Düngevorgaben, den eingeschränkten Nitrateinsatz und ein rigides Insektenschutzgesetz werden der heimischen Landwirtschaft immer strengere Vorgaben gemacht, die für die Bauern existenzbedrohend sind.

Wir fordern eine bessere Kennzeichnung heimischer Produkte in Lebensmittelmärkten, um den Verbrauchern transparent zu machen, woher das Essen auf dem Tisch kommt. Billige Importe, die mit niedrigeren Umweltstandards produziert werden, müssen als solche erkennbar sein. Sie dürfen nicht länger begünstigt werden. Ein Preisdumping der Supermarktketten zu Lasten der Landwirte ist nicht hinnehmbar.

Unsere Bauern sorgen für unser aller Nahrungsmittel. Viele sind nicht mehr in der Lage, kostendeckend zu produzieren. Sie brauchen verlässliche Verträge für die Milch- und Fleischerzeugung und vor allem dürfen sie nicht zu den Sündenböcken der Klima- und Umweltpolitik gemacht werden.

Wir wollen, dass unsere Landwirte vom Ertrag ihrer harten Arbeit gut leben können!“