Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man es als Witz des Jahres ansehen: die Bundeskanzlerin sagte: „Wie gerne würde ich auch was Gutes verkünden“.

Diese Erklärung gab sie auch deshalb ab, weil immer mehr Menschen die eklatanten Fehler bei der Politik zur Eindämmung des mutmaßlich aus der chinesischen Stadt Wuhan eingeschleppten Virus bewusst werden. Zuerst viel zu spät reagiert und dann ein Fehler nach dem anderen: Zum Jahresbeginn 2020 wieder nicht übers Herz gebracht die Grenzen zu schließen und so das Virus hereingelassen. Schutzmasken an andere Länder verschenkt, die wenig später in Deutschland fehlten. Daher Masken erst als nutzlos hingestellt, um später eine Maskenpflicht einzuführen. Stoffmasken erst als lebensrettend angepriesen, später als nicht ausreichend nicht mehr zugelassen. Die Impfstoffbestellung verschlafen und erst viele Monate später und in viel geringerer Menge als Johnson oder Trump bestellt. Dafür gesorgt, dass andere europäische Länder beliefert werden, während viele Deutsche monatelang auf ihre gewünschte Impfung warten müssen. Die Liste nimmt kein Ende, in all diesen Fällen hat die Bundesregierung zum Schaden für das deutsche Volk gehandelt.

In anderen Bereichen der Politik sieht das nicht anders aus: Kohle- und Kernkraftwerke wurden und werden abgeschaltet, ohne dass gleichwertiger Ersatz zur Verfügung steht. Bei Windstille und Dunkelheit müssen wir beten, dass uns andere Länder genug Atom- und Kohlestrom liefern können, damit in Deutschland nicht die Lichter ausgehen. Die Masseneinwanderung in die Sozialsysteme, das Einschmelzen der deutschen Kultur in einer Multi-Kulti-Gesellschaft, die Zerstörung der ehemals weltweit führenden deutschen Automobilindustrie durch Festlegung unsinnig niedriger Grenzwerte, die Haftung für hunderte Milliarden Euro ausländischer Staatsschulden, die Enteignung von Sparern, Rentnern und Versicherungsnehmern durch die Null- bzw. Negativzinspolitik, auch hier könnte man die Liste noch lange fortsetzen, die Kanzlerin hat in ihren fast 16 Jahren Regierungszeit Schaden angerichtet wie keiner ihrer Vorgänger seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland.

Daher ist es absolut lächerlich sich jetzt hinzustellen und zu behaupten, etwas gutes verkünden zu wollen. Das geht schon in die Richtung von Mielkes berühmten Satz „Ich liebe doch alle Menschen“, den er 1989 vor der DDR-Volkskammer sagte.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article225731899/Angela-Merkel-verteidigt-Corona-Politik-Wie-gerne-wuerde-ich-auch-was-Gutes-verkuenden.html