Als sich Meldungen von Komplikationen nach Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von AstraZeneca häuften und mehrere Länder diesen Impfstoff erst einmal nicht weiter nutzen wollten, fragte der AfD-Vertreter am vergangenen Freitag bei der Kreisverwaltung nach, ob auch hier im Cuxland entsprechende Vorsichtsmaßnahmen angedacht seien. Ein politischer Gegner kritisierte diese Frage und warf der AfD vor, sie würde gute Impfstoffe schlecht reden.

Das hat die AfD nie getan, sondern nur Bedenken ernst genommen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen gefordert. Die sehr schnelle Zulassung der Impfstoffe fiel schon auf, sonst dauert eine Zulassung deutlich länger und die Reaktion des Gesundheitsministers zeigt, dass diese Forderung berechtigt war. Im unten gleich folgenden Link ist nachzulesen, dass die Impfungen mit diesem Wirkstoff nun auch in Deutschland erst einmal ausgesetzt wurden, um die aufgetretenen Komplikationen sorgfältig zu prüfen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article228350001/AstraZeneca-Corona-Impfung-in-Deutschland-vorerst-ausgesetzt.html