Aus Belin das Schweigen im Walde

Armin-Paulus Hampel, AfD: Die Kanzlerin Merkel überlässt erneut die Initiative dem französischen Präsidenten

 

 

„Während Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auf dem G-7-Gipfel in Biarritz mit diplomatisch interessanten Schachzügen überrascht, gerät die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Randfigur des Geschehens. Sie weiß nichts davon, dass der Franzose sogar den iranischen Außenminister Dschawad Zarif zum Gipfel der 7 überraschend einfliegen lässt, womit Macron sogar US-Präsident Donald Trump vor vollendete Tatsachen stellt. Enge deutsch-französische Kooperation in wichtigen außenpolitischen Fragen – Fehlanzeige!“

 

Frankreichs Präsident demonstriert europäische Führungskompetenz

        

„Wie schon eine Woche zuvor beim Treffen Macron-Putin auf Fort Brégacon, entfaltet der innenpolitisch geschwächte französische Staatspräsident eine außenpolitische Initiative nach der anderen und demonstriert damit europäische Führungskompetenz. Zeitgleich wirkt die Groko-Kanzlerin wie ‚hingestellt und nicht abgeholt’ im fremdbestimmten Diplomatie-Gefecht. Dafür kümmert sich ihr Außenminister Heiko Maas (SPD) um die Eisbären- und Klimaproblematik der Arktis in globaler Rettungsabsicht. Erfolgreiche deutsche Außenpolitik zu G-7-Gipfelzeiten in einer multipolaren Welt sieht anders aus!“ Das erklärte Armin-Paulus Hampel, außenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, heute in Berlin.